Maschinenbau vorausgeDACHt

Maschinenbau

vorausgeDACHt

  • Länderübergreifend | Drei große Maschinenbauverbände und
    die Fachzeitung Produktion laden gemeinsam ein
  • Netzwerkend | Mit Praktikern aus drei Ländern die Zukunft der
    Digitalisierung diskutieren
  • Zukunftsweisend | So kommen die Methoden der vierten industriellen
    Revolution wirklich im Maschinenbau an

Maschinenbau vorausgeDACHt – Wandel durch Gloablisierung

Der 2. Kongress‚ Maschinenbau vorausgeDACHt‘ – diesmal unter dem Motto: Wandel durch Globalisierung – adressiert die Themen, die dem Maschinenbau in der Schweiz, in Österreich und in Deutschland unter den Nägeln brennen: der aufkeimender Protektionismus besonders in den USA, Chinas wirtschaftliche Machtansprüche und die Folgen für KMU bestimmen die globale Diskussion auch in der Industrie.

Aber auch die Rolle des Maschinenbaus bei der Energiewende, dem Fachkräftemangel sowie der Aus- und Weiterbildung rückt in den Fokus und wird breit diskutiert. Zudem erfahren die Teilnehmer  alles über die kommende Plattform-Ökonomie, die branchenrelevante Startup-Szene sowie die Mobilität der Zukunft.

Nähere Informationen zum 2. Kongress ‚Maschinenbau vorausgeDACHt‘ folgen in Kürze!

Der Dreiländerkongress "Maschinenbau vorausgeDACHt - Wandel durch Globalisierung"

Bereits zum zweiten Mal laden drei große Maschinenbauverbände zusammen mit der Fachzeitung Produktion länderübergreifend gemeinsam ein: der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), der Fachverband Metalltechnische Industrie, Österreich und der Verband der Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (Swissmem). Die Gelegenheit, das eigene Netzwerk zu erweitern und sich mit der Zukunft der Branche aktiv auseinanderzusetzen.

Konzipiert wurde ‚Maschinenbau vorausgeDACHt‘ für Entscheider aus der Maschinenbauindustrie. Die Veranstalter erwarten rund 250 Top-Manager aus den beteiligten Ländern.

Stärken wir gemeinsam den Dialog zum Thema Globalisierung innerhalb der Maschinenbaubranche. Seien Sie dabei!

Maschinenbau vorausgeDACHt

Drei große Maschinenbauverbände und die Fachzeitung Produktion laden ein

VDMA

Der VDMA vertritt 3200 Unternehmen des mittelständisch geprägten Maschinen- und Anlagenbaus. Damit ist er der größte Industrieverband in Europa und bildet in seiner Mitgliedschaft die gesamte Band­breite der Maschinenbauindustrie ab.

Der Fachverband Metalltechnische Industrie ist die gesamtösterreichische Vertretung aller Unternehmen aus den Industriezweigen Maschinenbau, Anlagenbau, Stahlbau, Metallwaren und Gießerei. Mit 1 200 Mitgliedsunternehmen ist er der größte Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband in der Wirtschaftskammer Österreichs.

Swissmem

Swissmem vereint die schweizerische Maschinen-, Elektround Metallindustrie sowie verwandte technologieorientierte Branchen. Für die 1 060 Mitgliedsfirmen ist Swissmem das wirtschafts- und arbeitgeberpolitische Kompetenzzentrum, das die Anliegen der Branche gegenüber Politik, nationalen und internationalen Organisationen, Arbeitnehmervertetern und der Öffentlichkeit vertritt.

Die Fachzeitung Produktion erreicht mit ihrem praxisbezogenen Themen-Mix aus Technik und Wirtschaft die ganze Entscheider-Kette der verarbeitenden Industrie von Fachkräften und Anwendern (Markenentscheider) über Leiter von Fertigung und produktionsnahen Abteilungen wie Konstruktion und Logistik (Mengen- und Technologie-Entscheider) bis zu Geschäftsführern und Technik-Vorständen (Finanzentscheider).

Maschinenbau vorausgeDACHt
Maschinenbau vorausgeDACHt