Thementische

Tisch 1

Umdenken fördern

Wie Mitarbeiter und Manager fit für die Digitalisierung werden

Industrie 4.0 ist kein Selbstläufer: Vielmehr ist ein „neues Denken“ von Belegschaft und Führung notwendig, um Unternehmen auf ein Mehr an Digitalisierung einzustellen. Diskutieren Sie mit anderen Unternehmern, wie sich der ‚Change-Prozess‘ realisieren lässt.


Tisch 2

Pacemaker Maschinenbau

In welchem Tempo zur Vernetzung?

Technisch ist bei Industrie 4.0 einiges möglich. Die Stärke des Maschinenbaus war es bisher, mit Augenmaß auf neue Entwicklungen zu reagieren. Wie schnell soll die Industrie 4.0 Einzug in die Fabriken halten? Gehören Sie zu den Pacemakern oder Zauderern?


Tisch 3

Dienstleistungs-Maschine

Wem dient sie und wer zahlt?

Industrie 4.0 bietet viele Möglichkeiten, neue Geschäftsmodelle, Produkte und Services zu realisieren. Doch wer ist in Zukunft Kunde und wofür ist er bereit zu zahlen? Entwickeln Sie im Expertenkreis neue Impulse für Ihr Geschäft.


Tisch 4

Alt trifft jung

Geld sucht Innovation

Der Maschinenbau benötigt zunehmend Softwarekompetenz, muss diese aber nicht zwangsläufig selber aufbauen. Hier bieten sich auch Partnerschaften mit Unternehmen der agilen Start-Up-Szene an. Sprechen Sie doch einfach mal mit den ‚Jungdynamikern‘ – es lohnt!


Tisch 5

Small Companies

Wie Big Data leben?

Viele Daten aber nicht die richtigen Ideen, was mit diesen anzufangen ist? Der Umgang mit Big Data ist keinesfalls trivial sondern hochkomplex. Holen Sie sich die richtigen Anregungen im Diskurs mit Leidensgenossen.


Tisch 6

Strategien

Wie kann ein Fahrplan für den Digital Journey aussehen?

Wenn es im Unternehmen um die Frage geht, wo angesetzt werden soll tauchen Themen auf wie Prioritäten, Ressourcen und die Strategie: Welche Wege sind für einen Maschinenbauer sinnvoll? Gibt es Beispiele, aus denen Empfehlungen abgeleitet werden können?